Navigation Überspringen

CSU-Logo

ÜBERSICHT

Übersichtsbild

Aktuelles

Aktuelle Informationen über wichtige politische Entscheidungen und Ereignisse sind eine Voraussetzung für die erfolgreiche Arbeit in der CSU. Was die CSU in Bayern und ganz konkret in Ihrer Nähe plant, erfahren Sie hier.

CSU setzt auf Helmut Willmerdinger

Artikel vom 31.05.2017




Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Artikel vom 09.05.2017




Wir kriegen die volle Breitseite ab

Artikel vom 20.08.2016

12.08.2016, 10:02 Uhr | Stefanie Starke


„Wir kriegen die volle Breitseite ab“


Gemeinde Tittling wünscht sich politische Unterstützung bei modernem Anschluss an die B85

Seit Jahrzehnten werden in den Gemeinden entlang der B85 Gespräche über eine moderne und sichere Anbindung an die Bundesstraße gesprochen – so auch im Markt Tittling.

 



(v.l.) Bürgermeister Helmut Willmerdinger, MdL Dr. Gerhard Waschler und CSU-Ortsvorsitzende Harry Unrecht sitzen über dem Plan der B85.


Der Markt wünscht sich eine moderne und sichere Anbindung an die B85.

Tittling - „Unsere Situation im Bereich Wildenberg gestaltet sich ähnlich wie es beim Anschluss Tiefenbach in die B85 Richtung Passau der Fall ist“, erklärt Bürgermeister Helmut Willmerdinger. Dem Markt Tittling sei sehr daran gelegen, Verbesserungen zu erzielen und den Bürgerinnen und Bürgern mehr Sicherheit bei der Ein- und Ausfahrt auf die Bundesstraße zu gewährleisten. „Es hat in der vergangenen Zeit immer wieder einzelne Unfälle gegeben, darunter auch schwere Unfälle. Vielleicht hält sich die Häufigkeit und Anzahl von Unfällen in Grenzen, dennoch ist jeder Unfall mit Personen- oder Blechschaden einer zu viel“, so Willmerdinger weiter. Die infrastrukturellen Gegebenheiten seien mehr als ausgelastet. „Gerade Höhe Wildenberg, bei den Dinosauriern, ist ein gefährliches Eck: Wenn du hier in der Früh Richtung Passau musst, stehst du lange und musst dann auch noch gefährlich ausfahren – das betrifft zahlreiche Bürger“, merkt auch der CSU Ortsvorsitzende Harry Unrecht an. Die Auffahrt sei nicht mehr standard-gemäß, eine kreuzungsfreie Einfahrt mit Einfädelspur und Beschleunigungsstreifen wären unbedingt erforderlich, auch weil der Lastverkehr übermäßig zunehme. „Wir gehören zudem zu den Hauptverkehrsschlagadern auch in die andere Fahrtrichtung, in die Oberpfalz. Über Tittling führt die Anbindung in den Nachbarlandkreis und auf die Autobahn – unsere 4 Kilometer Bundesstraße durch das Gemeindegebiet sind wirklich stark befahren“, betont der Bürgermeister die Dringlichkeit des Handlungsbedarfs. Man fokussiere eine moderne Anbindung an die B85 auch im Interesse der Anliegergemeinden.

Ein weiteres Anliegen sei ein Kreisverkehr nach der Ausfahrt der B85 Höhe Tittling-Mitte: „Wir haben hier im Markt ein hervorragendes Angebot von vielen Gewerbetreibenden und sind zudem Standort von vier großen Einkaufsmärkten  zur Versorgung des Umlandes. Es freut uns in besonderer Weise dieses Angebot zur Verfügung stellen und abdecken zu können, aber es müssen auch entsprechend infrastrukturelle Grundvoraussetzungen geschaffen werden“, so Helmut Willmerdinger. Auch die Anbindung an die überörtlich wichtige Kompostieranlage in Masering müsse unbedingt verbessert werden, um umliegende Anliegerstraßen zu entlasten.

Der Markt sei nach Definition des Landesentwicklungsplans nicht umsonst zum Mittelzentrum ernannt worden. „Tittling wächst. Wir haben aufgrund unserer positiv wirtschaftlichen-, aber auch Einwohnerentwicklung mehr Ein- als Auspendler, daher bekommen wir rein vom Verkehr her die volle Breitseite ab“, betont Unrecht. „In Tiefenbach haben die Entwicklungen einen positiven Verlauf genommen und es ist mir ein wichtiges Anliegen, dass auch die Verkehrssituation im Markt Tittling bald einen spürbaren Fortschritt macht“, so MdL Dr. Gerhard Waschler. 

 



 


 




Interessantes

TAGESORDNUNG





Wo was los ist

Veranstatungskalender

WERKZEUGE